2 Klicks für mehr Datensicherheit!
Beim ersten Klick aktivieren Sie den Button, beim zweiten Klick senden Sie Ihre Empfehlung.
0541 / 2 97 46

Augenoptiker und Augenarzt

Diese zwei Berufsfelder haben einige Berührungspunkte, aber auch Unterschiede in den Aufgabenbereichen.

Zu den Gemeinsamkeiten beider Berufe gehört die Refraktionsbestimmung, also das Ausmessen der Fehlsichtigkeit, um auf Grundlage dieser Werte die optimale Brille oder Kontaktlinse zu finden, sowie die Kontaktlinsenanpassung.

Der Augenarzt ist in erster Linie Mediziner, der krankhafte Veränderungen des Auges und des Sehens diagnostiziert, behandelt und heilt, während der Augenoptiker für die Anfertigung und Anpassung von Sehhilfen zuständig ist, die Fehlsichtigkeiten korrigieren können: das sind natürlich Brillen und Kontaktlinsen, aber auch vergrößernde Sehhilfen.

Wer ist also wann der richtige Ansprechpartner?

Die Antwort auf diese Frage ist relativ einfach: Möchten Sie wissen, ob die Glasstärken Ihrer Brille noch korrekt sind, ob die Kontaktlinsen noch richtig passen oder ob Sie überhaupt fehlsichtig sind - diese Fragen kann Ihnen sowohl der Augenoptiker als auch der Augenarzt zuverlässig beantworten.

Möchten Sie hingegen wissen, ob Ihr Auge gesund ist; wünschen Sie also eine medizinische Untersuchung - dann sind Sie beim Augenarzt an der richtigen Adresse.

Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne.